Home / News / Ausland / Furchtbar: Hund an Mülldeponie festgebunden

Furchtbar: Hund an Mülldeponie festgebunden

Furchtbar: bitte Protest-Mails: In der Stadt Corum in der Türkei; an Mülldeponie fest angebunden und vergewaltigt, bis seine inneren Organe zerrissen wurden!

Zur weiteren Geschichte des Hundes:

Staatsverwaltungsbeamte haben ihn mitgenommen und an der Mülldeponie angekettet. Es war eine tierliebe Dame, die ihn seit langer Zeit versorgte, sie suchte wie wild nach ihm. Und fand ihn an dieser Mülldeponie, an einer Kette fest angebunden. Er wurde vergewaltigt! Und war sehr sehr krank; seine inneren Organe waren zerplatzt. Das Frauchen nannte ihn auf deutsch “Das Geschrei” und nahm ihn sofort mit um ihn medizinisch zu versorgen. Leider starb er am 8 Juli. In der Stadt ist es üblich, dass die Hunde an der Mülldeponie ausgesetzt werden. Eine von mir gesandte Aufnahme zeigt einen solchen Hund. Wir hatten im April, 2005 auch bekanntgegeben, dass in der Stadt Sivas, Welpen zum Tode vergewaltigt wurden. Ein Welpe und die Mutter haben es überlebt. Von Tierschützern in Sivas wurde berichtet, dass das Bordell in Sivas dichtgemacht wurde, man kam zum TH mit Bierflaschen, sauft und vergewaltigt die Welpen und die Mutter … Damals hatten wir auch um Protestbriefe gebeten … Mutter und Kind sind leider später auch gestorben … Alles ist schrecklich.

Lale Halimoglu
www.evsizhayvanlar.org





Oder unterstützen Sie uns durch eine der vielen anderen Spendenmöglichkeiten. (z.B. durch Einkäufe ohne Mehrkosten)

Über Karen Schönbrodt

Ich arbeite seit 36 Jahren im Tierschutz.

Ebenso interessant

Victoria, eine Rettung in Madrid

Victoria wurde zusammen mit Angelina, Juanchi, Naiko und 7 weiteren Hunden aus erbärmlichsten Verhältnissen gerettet. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere