Home / News / Blog / Weg mit den schrecklichen Halskrausen!
Quälende Halskrause
Quälende Halskrause

Weg mit den schrecklichen Halskrausen!


Welcher Hundehalter hat es noch nicht erlebt: „Sein“ Tier muss operiert werden und damit es nach der OP nicht den Verband entfernt, setzen die meisten Tierärzte die sogenannten „Halskrausen“ ein. Jene steifen unförmigen Plastikdinger, mit denen der Hund oder die Katze gegen Möbel und Wände rennt, und nur sehr schwer Nahrung zu sich nehmen kann. Manche Zeitgenossen schwören während der Zeit der Genesung gar auf den Maulkorb. Ein schreckliches Instrument, dass nur im äussersten Notfall- und dann auch nur für kurze Zeit angewendet werden sollte.

Leider musste ich feststellen, dass es im deutschen Sprachraum an Alternativen mangelt. Im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ wird man da schon eher fündig. Da wäre zum einen das BITENOTE Collar zu nennen – eine ganz andere Art der Halskrause, die das Sichtfeld des Tieres nicht einschränkt. Dann gibt es noch das Soft-E-Collar, beide Systeme sind problemlos in den USA zu bekommen. Zuletzt entdeckte ich dann doch noch einen deutschen Versender, der zumindest zwei ähnliche tierfreundliche Alternativen im Angebot hat. Er hat auch eine „Bitterpaste“ im Angebot, die zusätzlich das Auflecken von Wunden verhindern soll.

Nachtrag 20.06.2015: Nun ist das Angebot an tierfreundlichen Alternativen gestiegen:
z.B. bei PadVital

Quelle Foto




Nicht vergessen: Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf in bekannten Webshops (Ohne Mehrkosten!)

Achtung: Neue Öffnungszeiten der Tierherberge - hier klicken

Achtung: Neue Öffnungszeiten der Tierherberge - hier klicken

Wenn Sie unsere Tiere besuchen möchten, begrüßen wir Sie gern zu folgenden Zeiten:
Freitag zwischen 15.00 und 18.00 Uhr und Samstag zwischen 13.00 und 17.00 Uhr. Oder Sie vereinbaren telefonisch einen Termin mit uns: 040/7103600 oder mobil: 0171/5360631

Tierherberge Einhorn e.V.
Senefelder Ring 46
21465 Reinbek
Anfahrt auf Karte

Über kheigl

Profilbild von kheigl

Ebenso interessant

tierheim hamburg

Tierheime in Schleswig-Holstein und Hamburg

Zu Favoriten hinzufügen 0 Tierheim Hamburg und Schleswig-Holstein Tierheim Hamburg und Schleswig-Holstein – Die Tierherberge …

17 Kommentare

  1. Profilbild von Jacqueline Wiesenberg

    Ja, das mit den Halskrausen ist schon ganz richtig. Die Tiere sind ihrer Körpersprache beraubt, orientieren sich schwer, sind verwirrt usw.
    Andererseits lasse ich meinen Hund lieber zeitweilig eine Krause tragen, als zu riskieren, daß er sich eine Wunde „in Gang hält“. Letztlich ist es auch eine Frage des kleineren Übels.
    Ist es nicht vielmehr erforderlich, den Tierbesitzer für die Situation seines Lieblings zu sensibilisieren ?
    Sprich : Unterwegs zB. kommt ein Hund gar nicht dazu, versonnen an der Naht zu pulen. Zum Fressen kann man die Krause abnehmen, die Wasserschüssel kann leicht erhöht werden,damit sie besser erreichbar ist. Wenn man die Möglichkeit hat, das Tier in seiner Nähe zu halten (mit ins Büro nehmen o.ä.), dann hat man im Auge, was vor sich geht.
    Über Nacht jedoch kann ICH nicht kontrollieren, ob mein Hund leckt oder nicht. Da er eh´schlafen sollte, dürfte die Halskrause ihn da auch nicht beeinträchtigen. Tagsüber kann das Ding ja runter.
    Ich weiß aber auch von einem Hund, der mit der Halskrause jegliche Aktion unterlassen hat- ja, er ist stehen geblieben, bis er vor Müdigkeit fast umfiel.
    Das war aber einer von vielen. Die meisten gewöhnen sich schnell daran.Ich hatte öfter verschiedene Pflegehunde, die mal eine Krause trugen, und ein Trauma hat noch keiner davongetragen.
    Ich finde, statt des totalen Verzichtes ist es viel wichtiger einen umsichtigen Umgang damit zu üben.
    Das Hauptproblem liegt doch eher darin, daß viele darin die Allroundlösung sehen, das Teil überstreifen und den Patienten damit sich selbst überlassen, in dem Glauben, eben dazu sei die Krause gedacht. Ist sie aber nicht. Sondern um zu verhindern, daß das Tier sein Leiden verlängert, indem es pult und kratzt.
    Auch wenn es in dem Moment besch…ist, damit herumzulaufen, noch schlimmer finde ich, das Tier zur weiterführenden Behandlung wieder und wieder zum Tierarzt zu schleppen.
    Das habe ich auch schon gehabt. Da wurde aus einer kleinen Wunde eine nässende, großflächige Geschichte, die nicht hätte sein müssen.Das war am Hinterfuß,da kam er auch mit Krause ran, und Verbände waren jeden Morgen abgeknabbert. Es begann mit einem 5mm- Schnitt und endete im Gibs.Selbst den hat er angefressen, aber da kam er nicht durch.Ein paar Tage nicht rangekommen war alles gelaufen !
    Die Wunde an einer schlechter erreichbaren Körperstelle wäre dank Krause nach wenigen Tagen verheilt.
    Alles hat seine guten und schlechten Seiten.Wie gesagt:Oft bleibt die Frage des kleineren Übels !

    • Vor einigen tagen ließen wir unsere hündin kastrieren. anfangs hatte sie gar keine lust an die wunde zu gehen. ich hatte mir auch frei nehmen können, um sie zu beobachten.
      nun heilt die wunde langsam u juckt damit natürlich.
      den trichterkragen wollte unser tier überhaupt nicht akzeptieren. ich hatte eher sorge, daß sie, durch ihre ruckartigen wehrhaftigen anfälle, die wundheilung gefährdet, also laß ich im internet…u fand den tip einen schwimmflügel größe 2 zu verwenden..das haben wir sofort ausprobiert u was soll ich sagen: es klappt super..sie muß ihn nur nachts tragen u benutzt ihn inzwischen als gemütliches liegekissen..sie kann damit fressen u läßt ihn sich ohne jede debatte anlegen. da alles so schön ruhig abläuft können wir ihr beim anlegen auch immer gleich ein leckerli geben, so daß der kragen absolut positiv besetzt ist.
      der kragen kann nach bedarf fest oder leicht aufgepustet werden..nie zu fest!! es muß immer locker eine hand dazwischen passen.
      je nach dem wo sich die wunde am körper befindet ist es, so glauben wir, eine gute hilfe.
      laut internetbeitrag auch besonders gut bei windhunden, wegen des langen dünnen halses.

      bei erfolg gern weitersagen*

  2. Profilbild von Jacqueline Wiesenberg

    Man sollte den Hund keine Treppen damit steigen lassen. Gefährliche Gegenden vielleicht einfach mit einem leeren Karton blockieren. Normalerweise lernt ein Hund relativ schnell damit umzugehen. Das trifft aber nicht auf alle zu. Wenn man sieht, es klappt nicht, muß man Hilfestellung geben. Den Kragen beizeiten mal anheben, zurechtrücken etc. Es besteht keine Verletzungsgefahr durch den Kragen selbst, jedoch in zweiter Instanz, z.B. wenn die schwere Bodenvase erwischt wird, oder andere Hindernisse die nicht abgeschätzt werden können. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach einem durchsichtigen Material. Zumindest können die Hunde etwa abschätzen, wenn sich etwas nähert oder ihnen im Weg steht.
    Nehmen Sie unbediengt den Kragen unterwegs ab. Wenn Sie ausgehen, sollte die Aufmerksamkeit ohnehin beim Hund liegen und jede Puhlerei bemerkt und verhindert werden. Sie sollten unbedingt wissen, dass ein Hund mit Kragen seiner Kommunikation beraubt ist. Artgenossen, sogar alte Vertraute, empfinden den Anblick als bedrohlich, es könnte zum Streit kommen, setzten Sie ihren Hund diesem Stress nicht aus. Haben Sie mehrere Hunde, die Kragen noch nicht kennen, dann setzten Sie reihum, allein, ohne die Anderen allen mal den Kragen auf, zeigen Sie ihn von allen Seiten und kontrollieren Sie die Situation, wenn der Bekragte das erste Mal vor seine Begleiter tritt.
    Der Kragen sollt ja am Halsband befestigt sein. Das stellt man am Besten so ein, dass man es nur über-und abstreifen braucht. So gibt es kein langes Gedöns vorm Fressen und kein unangenehmes Gefummel um den Hund herum.
    Manche Hunde reagieren gestört auf den Kragen. Dann muß man nach Kriterien (siehe Berichte oben) abwägen, wie wichtig oder nötig der Kragen ist. Oft aber ist dieses irritierte Verhalten nach einiger Zeit vorbei, und während dieser Zeit könnte einem der Fehler unterlaufen, den Hund zu sehr zu betüddeln, weil er nicht klar kommt. Schnell hat er raus, dass er das lästige Ding los wird, wenn nur genug Aufsehen erregt wird…

    Das Allerbeste ist, man besorgt sich einen Kragen beim Tierarzt und übt das Tragen während der Hund gesund ist. Das sollte man auch mit dem Maulkorb machen. Auch wenn man meint,, man braucht das nie. Wenn Sie als Norddeutscher mit Hund nach Bayern wollen, werden Sie eines Besseren belehrt. Und dann ist gut, wenn Hundi sich in einer stressfreien Umgebung spielerisch daran gewöhnt hat. Wenn der Kragen dann ein alter Hut ist.

  3. Einer meiner Kater hat sich einmal fast mit einer Halskrause umgebracht. Er hatte eine grosse Bauch- OP hinter sich gebracht und die Tierklinik hatte ihm die Halskrause mit einer Mullbinde befestigt- lebensgefährlich, wie ich seitdem weiss.

    Er hat es geschafft, eine Pfote zwischen Halskrause und Hals zu bekommen und sich somit selbst die Luft zum Atmen genommen.
    Erstickend hat er dann panisch versucht, die Pfote wieder herauszubekommen, was aber nicht klappte, er hat sie sich dabei blutig aufgerissen, ebenso das komplette Kinn.

    Zum Glück habe ich das vom Nebenraum aus gehört, als ich angerannt kam, lag er halb erstickt auf dem Boden. Ich habe ihm das Ding entfernt und nie wieder angelegt, zum Glück waren es nur Fleischwunden, die bald verheilten.
    Ich mag mir nicht vorstellen, was passiert wäre, wäre ich gerade nicht im Haus gewesen.

    Das mag jetzt 4 Jahre her sein, schon damals gab es eine Paste, die unangenehm schmeckte -vom Tierarzt, die haben wir dann angewendet, und die Heilung verlief auch ohne Kragen gut… Nur etwas langsamer, da er doch immer mal versuchte, an der Wunde zu putzen.

  4. Wir kennen das Problem. Als Alternative trägt unser Hund den Regenmantel Tag und Nacht auch im Haus wenn er allein ist.
    Somit sind zumindest die Körperteile am Rumpf nach seiner OP geschützt.

  5. … versucht es mal mit einem schwimmflügel … bitte nicht zu fest aufpusten! … ähnlich wie beim halsband … die hand muß noch dazwischen passen …*

  6. hallo,
    ich weiß das es seit einiger zeit auch sog. „leckfeste“ pflaster gibt. man klebt sie auf das rasierte tierfell und es klebt mehrere tage. in ganz klein oder riesig oder zum zurechtschneiden. leider kaufen die wenigstens tierärzte dieses produkt. immer mit der begründung „ich muß das auf den patienten, sprich den halter des tieres umlegen, denn das ist ja sehr teurer und die wenigstens sind bereit soviel mehr für eine sowieso teure behandlung zu bezahlen“. ich glaube das ist eine ausrede, denn welcher halter wäre nicht bereit 5 oder 10 euro mehr auszugeben um seinen tier die halskrause für viele tage bzw. wochen zu ersparen??? zumal die todesfälle sich häufen die durch das tragen entstehen können.

    • halskrausenfeind

      Klingt interessant und ich wüsste gerne Genaueres dazu. Wie heissen diese Pflaster und wo kann man sie bekommen? Vielleicht kann man den Tierarzt ja mal eindringlich darauf aufmerksam machen.

  7. Meine Hündin hat eine Augenverletzung. Bei Ansicht des Bildes zum E-Collar stellt sich mir nur die Frage: kommt sie mit diesem Teil nicht doch ans Auge? Sie ist sehr schlau und reibt damit auch an Zimmerwänden oder Wandvorsprüngen.

  8. Moin

    Hatte letzte Woche diesen Artikel hier gelesen.

    Auf der Suche nach einer Alternative zu dieser wirklich grausamen Trichter Vorrichtung.

    Konnte diese störrische Teil nicht meinem Entlebucher Sennenhund um den Hals schieben, er bekam schier die Panik.
    Und mir blieb bei dem Anblick schon die Luft weg.

    Er wurde kastriert und hatte noch zwei behandelte Wunden an den Beinen.
    Bin Tag und Nacht immer an seiner Seite geblieben damit er nicht leckt.Drei Tage und Nächte.

    Dann las ich etwas von „Soft Halskrausen“ und hab sie mir „1-2-3“ bestellt.
    Am nächsten Morgen war sie schon im Briefkasten.

    Und siehe da………wir haben drei Tage an fast einem Stück geschlafen.^^

    Das ist echt der Renner.
    Wir sind nun tiefen entspannt der Hund und ich.

    Danke für den Tipp.

    Sigrid und Paule

    • Hallo, ich habe Ihren Bericht über die Hindehalskrause gelesen, weiß aber weder welche und wo Sie diese gekauft haben. Bitte um kurze Info
      Gruß Dagmar Clören

  9. mein hund hat heute auch eine bekommen, war wie erstarrt und hat sich keinen millimeter bewegt. nachdem ich dann hier die einträge gelesen habe ist mir eingefallen, das ich selber noch von mir eine halskrause habe. legte sie meinem hund auch sofort an (mit etwa 1 zentimeter luft dazwischen) und nach einer minute streicheln ist mein kleiner schatz eingeschlafen

    lg ela

  10. Unser Malteser müsste für einige Tage auch so eine Plastik Halskrause tragen. Ist das nicht gefährlich? Könnte er sich nicht verletzen wenn er damit an Möbeln hängen bleibt? Wäre dankbar für Ihren Rat!

    • Profilbild von Karen Schönbrodt

      Hallo,
      ja, ich empfinde diese Teile auch als eher fragwürdig bzgl. ihrer Vorzüge. Meine Hündin hatte sich den Fuß aufgeschnitten und bekam gleich nach der OP eine Kause verpaßt. Sie knallte Zuhause gegen jeden Türrahmen usw.. Durch die Hundeklappe kam sie gar nicht mehr durch und traute sich bald kaum noch, einen Schritt zu machen. Und der Erfolg ließ leider auch sehr zu wünschen über: Am nächsten Morgen war nicht nur der Verband ab, sondern auch die Naht aufgepuhlt. Also noch mal nähen und größere Krause drüber. Exakt das gleiche Spiel. Noch mal nähen und eine Krause für einen Bernhardiner (sie hat eine Rückenhöhe von 60cm). Nun war es nicht mehr möglich, im Flur an Kimba vorbeizukommen, ohne sie zu touchieren. Und trotzdem hat sie es geschafft, wieder an die Naht ranzukommen. Noch einmal konnte nicht genäht werden, da die Wunde schon zu stark geschwollen war. Sie mußte so laufen, bekam keine Krause mehr um, aber einen Schuh an, den wir nachts auszogen. Und das Interesse an der Wunde erlahmte schnell. Seither bekommt hier niemand mehr eine Krause. Wir passen tagsüber auf, daß nicht gepuhlt wird und nachts schlafen die Tiere. Bisher hats ohne Krause besser geklappt.
      Lieben Gruß, Karen

  11. Ich verstehe die lange Diskussion nicht so recht. Es gibt doch Hunde-, Katzen- und sogar Kaninchenbodys zu kaufen. Die Erfahrungen damit scheinen durchweg gut zu sein. Hier z.B. mein Tippe www.hundeundkatzenbody.de

    • Und wie schütz der Body vor dem lecken am Ellenbogen? Ich denk mal das Funktioniert nicht. Mein Hund der leckts sich Nachts immer die Wunde, da er Tags ja nicht kann, weill die bösse Besitzerin ihn nicht lässt… Naja ich suh ne lösung für die Nacht, da dient der Body nicht und auch dieses komische dicke teill da, denk ich kaum das es was bringt.Ich denk bei meinem fall, bringt schon die Krause am meisten was oder hat da sonst wer eine Idee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo

Zur Werkzeugleiste springen