Antwort zu: Plan von einem zweiten Hund

#2108

Hallo Farina,

ich möchte Dich erst einmal begrüßen und gleichzeitig mit Augenzwinkern darauf hinweisen, daß ich als Tierschützerin vom Gang zum Züchter nur abraten kann. Es gibt nur wenige, ausserordentliche Gründe, die dafür sprechen. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen; erkundigt Euch doch mal im Umfeld. Es muß kein Reinrasser sein. Ein Stammbaum garantiert gar Nichts. Gerade in den “guten Linien” schlagen oft versteckte, mitvererbte körperliche oder geistige handicaps durch.
Davon abgesehen denke ich, tatsächlich kann ein Trainer vor Ort am Besten beurteilen, welcher Typ zu dem Euren passt. Aber auch ein Gang mit dem Hund zu dem Wurf in Abwesenheit der Mutter wird zeigen, welcher Welpe Elvis aufgeschlossen gegenüber reagiert. Das ist fast wichtiger als umgekehrt. Macht Euch um Elvis keine Sorgen, der wird sich den Neuen schon so erziehen, wie er ihn haben will! In dem Alter und nach Eurer Beschreibung unbedenklich! Wenn Ihr wollt, schickt Eure Nummer, dann reden wir drüber.
Bitte,Bitte denkt noch einmal über die Herkunft Eures Hundes nach. Es gibt so viele (auch Welpen) in den Tierheimen, die man vorher ansehen kann…
Viele Grüße,
Jacqueline