Antwort zu: Ein zweiter Hund kommt dazu …

Home Foren Hundeschule Ein zweiter Hund kommt dazu … Antwort zu: Ein zweiter Hund kommt dazu …

#2092 Antwort

Hallo,
eigentlich ist dem Artikel nicht mehr viel hinzu zu fügen, ausser daß ich nochmal betone, daß der erste Eindruck zählt. Die Hunde einfach machen zu lassen signalisiert ihnen, daß es Euch egal ist, was sie treiben. Aber Ihr solltet gleich strikt klar stellen, wer hier was duldet.
Am Besten geht Ihr mit den Hunden gemeinsam spatzieren, bevor Ihr beide mit ins Haus nehmt. Und wenn Ihr das tut, achtet darauf, deutlich zu machen, daß Ihr den Neuzugang willkommen heißt und im Revier duldet. Unterbindet von Anfang an, wenn Euer erster versucht, hier etwas „klar zu machen“. Damit der Neue aber keine Einschränkung für ihn wird, sondern eine Bereicherung, solltet Ihr aber im gegenzug auch darauf achten, daßder Neue Platz und Fressort usw. des Ersten respektiert.
Geht auf keinen Fall mit Angst in die Situation. Angst nimmt ein Hund wahr. der Neue ist dadurch gleich verunsichert, und der Alte verknüpft Eure Unsicherheit mit dem Eindringling!
Hört sich für mich danach an, als gehe es hier um Strassenhunde, die sind in der Regel ja sehr sozialisiert, wenn sie aus einem Rudel kommen. Versucht, locker da ran zu gehen. Nehmt Euch nicht zuviel vor, lasst es auf Euch zukommen und hört auf Euren Intuition, oft sagt der Bauch genau das Richtige.