Antwort auf: Die Fütterung von Fleisch an Haustiere ist Tierquälerei

Home Foren Tierquälerei Die Fütterung von Fleisch an Haustiere ist Tierquälerei Antwort auf: Die Fütterung von Fleisch an Haustiere ist Tierquälerei

#2657 Antwort

kheigl
Keymaster

„Hundebesitz“ an und für sich kann es nicht geben – es sei denn der Hund oder die Katze hat den Stellenwert des Autos in der Garage oder das kreditfinanzierte Eigenheim …

Der Autor des Artikels har Recht mit seiner Behauptung – Fleischesser in den Industrienationen sind nunmal faktisch Tierquäler – wenngleich „nur“ im übertragenen Sinn. 99,7 Prozent der Fleischesser bestellen im Restaurant oder kaufen beim „Bio“metzger (Glücklich stirbt sich’s leichter) oder bei Aldi das Endprodukt, was mal ein Tier war – ohne sich die Hände mit Blut zu besudeln. Solange die Nachfrage besteht, werden Tiere ermordet. Mord deshalb, weil es in 100% der Fälle hierzulande gänzlich ohne Not geschieht.

Wenn Fleisch also (hierzulande) in 99,8% ein Tierqualprodukt ist, so ist das Nebenprodukt Tiernahrung ein ebensolches.

Der Autor stellt dies fest und zieht die Konsequenzen. Nebenbei stellt er die gesundheitlichen Vorteile einer fleischfreien Hundeernährung fest.

Im Vergleich zur allgemein gebräuchlichen Ernährung von Hunden mit „Trockenfutter“ und Dosenpampe dürfte die vegetarische/vegane Ernährung für das Tier vorteilhaft sein.