Home / News / Vereinsnachrichten / Katzen unbedingt kastrieren lassen und Verantwortung übernehmen
Katzenbabys
Katzenbabys

Katzen unbedingt kastrieren lassen und Verantwortung übernehmen


Tierschutz kurz vor dem Kollaps!

Reinbek. In der Tierherberge von Einhorn e.V. am Senefelder Ring werden übermäßig viele Katzen – insbesondere Fundkatzen – abgegeben. Eine weitere Aufnahme ist daher zur Zeit nur in Notfällen möglich. Die Gründe für die bundesweit rasant ansteigende Anzahl von Katzen in Tierheimen ist vielfältig:

Erst einmal gibt es viel zu viele Katzen. Viel mehr als es Interessenten gibt. So ist es schon jetzt nicht möglich, für alle Tiere ein Zuhause zu finden. Doch warum gibt es so viele Katzen?

  1. Halter, die ihre unkastrierte Katze ins Feie lassen, sorgen ungewollt für Nachwuchs.
  2. Durch geplante Schwangerschaften „Einmal soll meine Katze Baby bekommen …“.
  3. Züchter sorgen für eine unglaubliche Flut an Welpen. Für sehr viele dieser Jungtiere werden keine Abnehmer gefunden und sie landen im Tierschutz als abgegebene oder ausgesetzte Tiere. Diese Tierkinder sind eine unnötige und unfaire Konkurrenz für jene Tiere, die häufig schon sehr lange in Tierheimen auf ein Zuhause hoffen. Eine weitere Vermehrung ist unverantwortlich und alles andere als tierfreundlich.
  4. Unüberlegt angeschaffte Tiere landen häufig in den Tierheimen. Trotz hartnäckiger Bemühungen der Tierschutzvereine werden noch immer Zehntausende von Tieren zu den Urlaubzeiten ausgesetzt.
  5. Unkastrierte Katzen können sich auf der Suche nach einem Partner sehr weit von ihrem Zuhause entfernen. Häufig werden sie so weit entfernt aufgegriffen, dass die Halter im dortigen Tierheim nicht nach ihnen suchen.
  6. Halter versterben oder können sich aus anderen Gründen nicht mehr selbst um ihr Tier kümmern.
  7. Immer wieder werden Katzen ausgesetzt oder ins Tierheim gebracht, wenn sie alt oder krank geworden sind. Und immer noch sind nur wenige Katzen mit einem Mikrochip gekennzeichnet. So ist es sehr häufig nicht möglich, Fundkatzen an ihre Halter zurückzugeben.

Was Sie als Tierfreund tun können:

  1. Überdenken Sie den Wunsch nach einem Haustier sehr genau. Ihr örtlicher Tierschutzverein wird Ihnen sicher gern helfen, alle wichtigen Kriterien zu beachten. Dass Tiere keine Weihnachtsgeschenke sind, ist für Sie als Tierfreund eine Selbstverständlichkeit.
  2. Beziehen Sie vor einer Kaufentscheidung bitte auch und vor allem das örtliche Tierheim mit ein.
  3. Sorgen Sie vor und legen Sie in guten Zeiten Geld fürs Alter zurück – fürs Alter Ihrer Katze. Denn, sie hat es verdient, nach vielen schönen Jahren, auch im Alter von Ihnen versorgt zu werden.
  4. Suchen Sie andere Tierhalter, um im Urlaub gegenseitig die Tiere zu sitten.
  5. Und ganz wichtig: Bitte leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Tierschutz und lassen Sie Ihre Katze / Ihren Kater kastrieren.
  6. Und: Lassen Sie Ihre Katze mit einem Microchip kennzeichnen und registrieren. Registrierungen sind möglich bei www.tasso.net oder beim deutschen Haustierregister www.registrier-dein-tier.de.

Die Flyer „Kastration von Katzen ist Tierschutz“ des Umweltweltministeriums des Landes Schleswig-Holstein liegt im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Reinbek zur Information aus. (Presseinformation der Stadt Reinbek vom 07.01.2014)




Nicht vergessen: Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf in bekannten Webshops (Ohne Mehrkosten!)

Achtung: Neue Öffnungszeiten der Tierherberge - hier klicken

Achtung: Neue Öffnungszeiten der Tierherberge - hier klicken

Wenn Sie unsere Tiere besuchen möchten, begrüßen wir Sie gern zu folgenden Zeiten:
Freitag zwischen 15.00 und 18.00 Uhr und Samstag zwischen 13.00 und 17.00 Uhr. Oder Sie vereinbaren telefonisch einen Termin mit uns: 040/7103600 oder mobil: 0171/5360631

Tierherberge Einhorn e.V.
Senefelder Ring 46
21465 Reinbek
Anfahrt auf Karte

Über Karen Schönbrodt

Ich arbeite seit 36 Jahren im Tierschutz.

Ebenso interessant

ehrenamtliche helfer

Ehrenamtliche Helfer für unser Team gesucht!

Zu Favoriten hinzufügen 1 Ehrenamtliche Helfer für die Tierherberge Reinbek gesucht! Ehrenamtliche Helfer sind in der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo